MTS-Educator

Wichtiger Hinweis:

Der Support und Vertrieb der MTS-Produkte wird seit dem 15.12.2016 von der Firma Britnet GmbH in Ebersberg übernommen. Hier finden Sie kompetente und mit dem Produkt vertraute Berater, die Ihnen bei allen Problemen zur Seite stehen. Ob Software-Erweiterungen, Hardwarebedarf oder technischer Support – wir helfen Ihnen weiter.

 

Hier geht es zur Britnet GmbH

MTS EDUCATOR® ist eine Netzwerkmanagement-Software zur Realisierung eines multimedialen, IT-gestützten Unterrichts.

Die auf dem Betriebssystem Microsoft® Windows basierende Schulsoftware MTS EDUCATOR® Classic wird dort eingesetzt, wo bereits vernetzte Computer in Schulen/Bildungseinrichtungen vorhanden sind oder die Neubeschaffung von Hardware (PC, Notebooks etc.) geplant ist. Die Einbindung von privaten Endgeräten ist ebenfalls möglich.

MTS EDUCATOR® entlastet die Pädagogen im Rahmen ihres multimedialen Unterrichts sowie bei der Systemadministration und trägt wesentlich zur Minimierung von Unterrichtsstörungen bei.

Ein auf die Bedürfnisse der Lehrer und Schulträger abgestimmtes Betreuungskonzept sorgt für eine optimale Zuverlässigkeit des Gesamtsystems und damit für einen hohen Akzeptanz- und Auslastungsgrad im Kollegium. Voraussetzung für die Nutzung ist die zugehörige Lizenzvereinbarung über die MTS Reinhardt®® Software, beim Zukauf weiterer Lizenzen über die Britnet GmbH.

Die bereits in der Schule/Bildungseinrichtung vorhandene Software (unterrichtsrelevante Programme, Lehrersoftware usw.) kann in der Regel weiterhin eingesetzt werden.

Leistungsbeschreibung

 

MTS EDUCATOR® ist eine ganzheitliche Netzwerk-Managementsoftware zur Realisierung eines multimedialen, IT-gestützten Unterrichts in Bildungseinrichtungen. Die Software wird dort eingesetzt, wo bereits vernetzte Clients vorhanden sind oder die Neubeschaffung geplant ist. Als Clients gelten schulträgereigene Hardware (PCs, Notebooks etc.) sowie private Endgeräte. MTS EDUCATOR® entlastet die PädagogInnen im Rahmen ihres multimedialen Unterrichts und der Systemadministration. Zur Erreichung dieses Ziels übernimmt die Britnet GmbH wichtige Dienstleistungen, die die Installation vereinfachen und den Betrieb optimieren. Ein auf die Bedürfnisse der Schulen/Schulträger abgestimmtes Betreuungskonzept sorgt für die notwendige Zuverlässigkeit des Gesamtsystems und damit für einen hohen Akzeptanz- und Auslastungsgrad.

MTS EDUCATOR® Software

MTS EDUCATOR® Schulserver

Bereitstellung administrativer Funktionen wie Benutzer­verwaltung, Software­verteilung, automatische Daten­sicherung, System­sicherung, Zeitplaner, Proxyserver, Speicher­platz­begrenzung, Client-Restauration, CD-/DVD-Virtualisierung,  Druckseitenzähler, Festplatten­schutz, Fernwartung u.v.m.

MTS EDUCATOR® Klassenbetrieb

Pädagogische Oberfläche zur Unterrichts­steuerung mit Bild­schirmübertragung/-sperre, Schüler-/Lehrer­demo, Rechte­management, individuelle Software­freigabe/Programm­zuweisung, Ressource­nsteuerung, Dokumente einsammeln/verteilen, Schüler­verwaltung, standardisierte und gesicherte Ordner­strukturen, Client-Restauration, CD-/DVD-Wechsler, Bildung von Arbeits­gruppen, Versetzung von Klassen u.v.m.

MTS EDUCATOR® Projektbetrieb

Einrichtung individueller Lehr- und Lernumgebungen durch Definition von Benutzer­gruppen, Software- und Ressourcen­zugriffen im pädagogischen Netzwerk inkl. Zugriffoption von außen und/oder über private Endgeräte. Sicheres und verlässliches Arbeiten auch außerhalb des Unterrichts (Medienecken, Selbst­lernzentrum etc.).

MTS EDUCATOR® Installationsmanager

Installation, Verteilung, Sicherung und Wieder­herstellung von Anwender­software im MTS Netzwerk. Auch bei heterogener Hardware-Umgebung ohne Erstellen und Spiegeln von Images.

MTS EDUCATOR® Benutzerdatenimport

Datenimport mit automatischer Erstel­lung von Lehrer- und Schüler-Benutzern in der MTS EDUCATOR® Benutzer­datenbank (Benutzer­namen, Kenn­wörtern, E-Mail-Adressen und Klassen­zugehörigkeit). Einfacher Schul­jahres­wechsel über erneuten Import und mit parallelem Dubletten­abgleich.

MTS EDUCATOR® WebAccess

Zugriff auf die dem jeweiligen Benutzer zugewiesenen Ressourcen über z. B. private Endgeräte oder Clients mit abweichenden Betriebssystemen etc.

MTS EDUCATOR® Integration Lernplattformen

Bereitstellung von Zugangsdaten und Benutzerdaten in standardisierter Schnittstelle zum SingleSignOn und Datenaustausch.

Voraussetzung Betriebssysteme

Microsoft Windows® 2012 Server (alternativ 2008 R2) sowie für die Clients Microsoft Windows® 7 Prof.  – einheitlich je Raum. Es gelten unsere zum Zeitpunkt der Auftragserteilung aktuellen Systemanforderungen.

Dienstleistungen

MTS Reinhardt® oder zertifizierte Partner erbringen im Rahmen der Projektrealisierung obligatorische und optionale Dienstleistungen.

Obligatorische Dienstleistungen

  • Begleitendes Projektmanagement
  • Pre-Installation von Betriebssystemen und MTS EDUCATOR®
  • Rollout vor Ort von Betriebssystemen und MTS EDUCATOR®
  • Schulungen / Fortbildungen
  • betriebsfertige Übergabe

Optionale Dienstleistungen

  • Technische Begehung
  • Installation von Anwendersoftware
  • Integration von Peripheriegeräten
  • Individuelle Dienstleistungspakete
  • vertiefende Fortbildungen
  • Softwarepflegevereinbarungen

Softwarepflege

Softwarepflegevertrag A:

  • Softwareupdates für MTS EDUCATOR®
  • Softwareupgrades zum Sonderpreis
  • Fernwartung und telefonischer Support werden mit einer Reaktionszeit von 24 Stunden an Werktagen angeboten.
  • Zugang zu einem Ticketsystem für Kunden und Partner

Softwarepflegevertrag B – wie A und zusätzlich:

  • vertiefende Systembetreuer-Fortbildungen
  • vertiefende Anwender-Fortbildungen
  • Systeminspektionen vor Ort
  • Fernwartung der MTS Software

Systemanforderungen

 

Systemanforderungen sind Eigenschaften des Pädagogischen Netzwerkes für Hardware, Netze und Peripherie, die für den Betrieb von MTS EDUCATOR® Software erfüllt sein müssen. Es handelt sich hierbei um die Mindestanforderungen, die die Software benötigt. Höhere Anforderungen an die Ausstattung definieren zusätzlich laufende Applikationen sowie höhere Ansprüche der Anwender.

Bei vernetzten oder verteilten Systemen, wie z.B. dem MTS EDUCATOR®, spielt zusätzlich die Frage nach der Art der Netzwerktopologie eine große Rolle. Durch die richtige Vernetzung der Klassenräume kann die Geschwindigkeit des Gesamtsystems erhöht werden.

Bitte berücksichtigen Sie auch die Systemanforderungen Ihrer Anwender-Software!

Systemanforderungen MTS Schulserver

MTS Schulserver

Server werden ausschließlich durch die Britnet GmbH installiert und konfiguriert. Alle erforderlichen Treiber müssen zum verwendeten Betriebssystem kompatibel sein. Als Virtualisierungs-System für den MTS Schulserver werden z. Zt. VMWare®, Microsoft HyperV sowie VirtualBox unterstützt. Ihre Hardware muss dafür entsprechend kompatibel sein.

Internet

Der MTS Schulserver benötigt durchgängigen Zugriff auf das Internet, mind. auf Port 80.

Systemanforderungen MTS Client

Alle Clients werden ausschließlich durch die Britnet GmbH vorinstalliert und konfiguriert. Alle erforderlichen Treiber müssen zum verwendeten Betriebssystem kompatibel sein!

Nutzung von mehreren Partitionen

Bei der Nutzung von mehreren Partitionen muss für die MTS Software ein zusammenhängender, unpartitionierter Bereich auf der Festplatte vorhanden sein.

Systemanforderungen Drucker

Es werden ausschließlich Drucker mit integrierter Netzwerk-Schnittstelle zur Freigabe im Netzwerk unterstützt. Einzelplatzdrucker können als lokale Drucker eingebunden werden.

Systemanforderungen Netzwerk

Es wird unterschieden zwischen der MTS Netzwerk-Topologie „Kompakt“ bzw. „Backbone“ (empfohlen ab ca. 3 Räumen bzw. ab ca. 100 Clients).

Passive Netzwerkkomponenten

Die Minimalanforderungen an die Installationsstrecken sind Twisted-Pair Netzwerkkabel der Kategorie Cat. 5e bzw. speziell für Installationsstrecken zu den Servern LWL-Produkte nach OM2 bzw. OM3 für größere Strecken. Jeder Client-Rechner benötigt einen Twisted-Pair-Anschluss (RJ45).

Aktive Netzwerkkomponenten

Je Klassen- und/oder Projektraum wird jeweils ein physikalisch oder per VLANs logischer getrennter Netzbereich benötigt. Bei großen Anlagen mit mehr als 100 Clients ist ein zentraler L3-Switch notwendig, mit mind. 2 GBit-Anbindung an den Server per Link Aggregation nach IEEE 802.3ad. Bei kleinen Anlagen (unter 100 Clients) reicht pro Klassen/Projektraum jeweils ein 1 GBit Uplink pro Netzwerksegment. Die Switches sollten idealerweise auf allen Ports Gigabit-fähig sein, ebenso die Netzwerkkarten der Endgeräte.

MTS Web-Access

Für den Zugriff auf Web-Access im Intranet wird eine aktive Netzwerkverbindung zum MTS Schulserver sowie eine passende IP Adresse aus dem angeschlossenen Netzbereich (bevorzugt automatisch per DHCP) benötigt.

Für den Zugriff von extern (Internet) wird eine Weiterleitung am Router/Firewall sowie eine öffentliche statische IP Adresse oder Name (z.B. über dyndns.org) benötigt und ein SSL Zertifikat empfohlen.

 

Wichtiger Hinweis:

Der Support und Vertrieb der MTS-Produkte wird seit dem 15.12.2016 von der Firma Britnet GmbH in Ebersberg übernommen. Hier finden Sie kompetente und mit dem Produkt vertraute Berater, die Ihnen bei allen Problemen zur Seite stehen. Ob Software-Erweiterungen, Hardwarebedarf oder technischer Support – wir helfen Ihnen weiter.

 

Hier geht es zur Britnet GmbH